Funktionen

1

Turnier anlegen

  • 8 Turniermodi
  • Speichern und Laden
  • BYP, DYP und MonsterDYP
  • Diziplinen
  • Gewinnsätze
  • Gruppen anlegen
2

Turnierleitung

  • Zeitmanagement
  • Zwei Vorsprung
  • Neue Runden generieren
  • Externe Ansicht
  • Buchholzzahl
  • Tische hinzufügen/entfernen
3

Finale

  • KO oder Doppel KO System
  • Bis zu 64 Teams
  • Spiel um 3.Platz
  • neue Turnieroptionen
  • Baum- oder Tabellenansicht
  • Endtabelle

Turniermodi

Schweizer System

Beim Schweizer System wird, während der Generierung der Runden, die Spielstärke der Teilnehmer berücksichtigt. Prinzipiell spielt jedes Team gegen jedes andere, allerdings wird bei der Losung der Teams die Spielstärke aneinander angepasst, sodass man jede Runde bevorzugt gegen seinen Tabellennachbarn spielt. So ergibt sich schon nach wenigen Runden eine aussagekräftige Tabelle.

Perfekt für große Turniere bei denen ein „Jeder gegen Jeden“ nicht ausgespielt werden kann.

Monster-DYP

Dieser Turniermodus ist ein Einzelspieler-Modus. Jeder Spieler bekommt in jeder Runde einen neuen Partner zugelost und spielt gegen eine andere, zufällige Paarung. Bei der Auslosung der Matches wird auf einer faire Mischung geachtet und im Idealfall sind sich alle Spieler am Ende des Abends mindestens einmal begegnet. Für jedes gewonnene Spiel bekommen die Gewinner Punkte und es gilt sich in der Rangliste zu messen. Spieler können problemlos später kommen oder früher gehen.

Anschließend dann kann noch eine KO-Runde gestartet werden bei der die Spieler einzeln oder in festen Teams antreten.

Jeder gegen Jeden

Der Klassiker unter den Turniermodi. Die Mannschaften werden in Gruppen eingeteilt und jede Mannschaft spielt gegen jede andere der gleichen Gruppe. Wenn alle Mannschaften der gleichen Gruppe zugewiesen werden, spielt jeder gegen jeden. Wer anschließend noch nicht genug hat, startet einfach eine Rückrunde.

Es kann jederzeit ein KO-System gestartet werden, welches die Platzierung der Teams, innerhalb der Gruppe, berücksichtigt.

Last (Wo)Man Standing

Wie auch beim MonsterDYP geht es bei diesem Turniermodus darum, den besten Spieler zu bestimmen. Allerdings wird hier nicht um Punkte gespielt, sondern ums überleben. Vor dem Turnier bekommt jeder Spieler eine festen Anzahl an Leben und muss diese verteidigen. Dazu wird jede Runde ein neuer Spielpartner berechnet mit dem man gegen eine andere Mannschaft antritt. Die Verlierer bekommen anschließend ein Leben abgezogen.

Sobald ein Spieler sein letztes Leben verliert, scheidet er aus dem Turnier aus. Am Ende behaupten sich die letzten drei Spieler im Einzel und der letzte Überlebende gewinnt das Turnier.

Runden-System

Prinzipiell handelt es sich bei dem Rundensystem um eine kürzere Form von “Jeder gegen Jeden”. Jede Mannschaft spielt pro Runde gegen eine andere der selben Gruppe. Anders als beim „Jeder gegen Jeden“ kann selbst bestimmt werden wie viele Runden gespielt werden sollen. Wenn alle Teams gegen alle anderen aus der gleichen Gruppe gespielt haben, wird die Losung wiederholt.

Auch hier kann jederzeit ein KO-System gestartet werden, welches die Platzierung der Teams, innerhalb der Gruppe, berücksichtigt.

Jeder mit Jedem vs. Jeden

In diesem Modus spielt jeder Spieler genau ein mal mit und genau zwei mal gegen jeden Anderen. Damit ist er der einzige Einzelspieler-Modus, der ein komplett ausgeglichenes Turnier erzeugen kann. Leider ist dies nur mit einer eingegrenzten Anzahl von Teilnehmern möglich. Dieser Modus kann nur berechnet werden, wenn 4n oder 4n+1 Spieler angemeldet sind. Es sind zum Beispiel folgende Teilnehmerzahlen möglich: 4,5 ,8,9, 12,13, ... ,100,101

Perfekt für Gruppen die es ganz genau wissen wollen und dazu noch die richtige Anzahl an Teilnehmern haben.

KO-System

Der KO Modus ist vermutlich jedem schon mal untergekommen. In jeder Runde Spielen die Teilnehmer gegeneinander und die Verlierer scheiden aus dem Turnier aus. Alle Verbliebenen treten in der nächsten Runde wieder gegeneinander an. Am Ende gibt es das große Finale zwischen den letzten beiden verbliebenen Teams. Wer möchte kann auch noch ein kleines Finale um Platz 3 und 4 Spielen.

Doppel KO

Im Prinzip funktioniert das Doppel-KO genau wie ein normales KO-System, mit dem Unterschied, dass ein Teilnehmer nach einem verlorenen Spiel noch eine zweite Chance bekommt. Dazu wandert er in den „Verlierer-Baum“, in dem er sich gegen alle anderen Pechvögel behaupten muss. Wer dort alles gewinnt zieht ins Finale gegen den Gewinner der normalen KO-Runde und kann am Ende Sieger des Turniers werden.

Die beste Tischfußball Software der Welt*

Das Kickertool ist eine Software zur Erstellung und Durchführung von kleinen bis mittelgroßen Kickerturnieren.

Die Software kann als Desktopapplikation runtergeladen oder im Browser gestartet werden.

Kostenlos · Einfache Handhabung · Online und Offline

*finden 99.9% aller von uns befragten Freunde

Worauf wartest du noch?

App starten Sofort verfügbar, immer die neueste Version. Mac Windows Für den Offline-Einsatz.